65 Comments

  • Thomas Farmer

    Ich kann mit so vielen Gesichtspunkten und Parallelen mitfuehlen. Leider ist bei mir der Bauerntraum (noch nicht) in Erfuellung gegangen, da mein Vater dem Landleben entflohen ist (sein Bruder hat den Hof uebernommen). Mein Traum waere ein Anwesen in Oberoesterreich: ich liebe Kuehe auch innigst und habe bererits mit 3 Jahren ohne jegliche Furcht Kuh-Freundschaften geschlossen. Ich finde heute noch, dass Rinder toll riechen: ja es ist wie Parfum fuer mich!

  • R N

    Bei 26:35 spricht mir Frau Löb aus der Seele: "Eine Landwirtschaft ohne Kühe… das geht nicht". Tolle Reportage, sehr ehrlich und authentisch.

  • Stefan Fankhauser

    Super wie diese Frau ihren Hof führt. Super gespühr für die Tiere.
    Eine solche Frau hätte ich mir auch gewünscht. Sie wird auch mit dem Roboter erfolgreich Milch produzieren. Es sollte viel mehr solche Frauen geben.

  • zjm aby

    ein tier IST ein Lebewesen lol… Aber wenigstens sind es noch Tiere für sie, nicht Maschinen wie für die meisten anderen Landwirte heutzutage.

  • Irina Stark

    Hervorragend, spricht mich komplett an : Dein Lebensweg, die Prioritäten, wie alles "rund" läuft und ganz besonders der Umgang mit den Tieren, selbst die Musikalität 😉 Bitte weiter so, und alles, alles Gute – tolle Frau mit einer intakten Familie ringsherum !

  • Ingrid WK

    Für konventionelle Landwirtschaft kümmert sie sich hervorragend um ihre Tiere. Es ist nicht überall so, daß die Kälber genau die Milch von ihren Müttern nach dem Kalben gekommen oder mit Globuli gearbeitet wird. Es ist halt schon ein hartes Brot, Hut ab!

  • Sepp Maier

    Starke Frau, allerdings hätte ich mir jetzt im Großen und Ganzen etwas mehr erwartet von diesem Betrieb. Siehe Enthornung, Kälberversorgung etc.. Find bis auf des, dass sie fast alles selber macht, keinen wirklichen Aha-Moment. Das machen andere Betriebe genauso gut.
    Ihre Geschichte ist allerdings interessant.

  • 🍃BlickLicht🍃

    Wenn die tolle Bäuerin nun ihren Kühen noch ihre Hörner lässt bzw. nur die Spitzen abschleift und die Kälber zumindest in den ersten 4 Wochen nicht von ihren Müttern trennt, dann wäre sie wahrlich ein KuhFlüsterin 🤗

  • FRIESIAN PFERD

    100 kühe hab nur 150 wagyu kühe und der rest 800 sind simmental und angus und normande und girolando guzolndo und guzonel bei mir werden es immer wie mehr und mehr rinder

  • Catch me if you can

    Aha sie liebt ihre kinder.Tut das nicht jede Mutter?Auch wenn es eine Kuh ist die um ihr Kalb trauert wenn es weg genommen wird!Wie kann man als „Kuhflüsterin“ nur so oberflächlich sein um das zu übersehen?!

  • Bogomir Pütz

    Echt traurig, wenn man stolz darauf ist, Tiere auszubeuten. Auch wenn die Kühe Namen haben, das hilft auch nichts mehr. Die eine Kuh bei ca. Minute 28 hat einen Rieseneuter. Die Kälbchen werden von den Müttern getrennt, damit man ihnen die Milch weg nehmen kann. Total super toll natürlich und authentisch. Sorry aber mir kommt die Kotze hoch.

  • Holger Jessa

    Ich persoenlich finde solche Betietelung : Kuhfluesterin : einfach nur Daemlich,ist Sie nicht einfach nur eine Landwirtin die 100 Kuehe Ihr eigen nennt ?????? Ist doch toll,und beachtenswerk,das diese Frau,wie viele andere uebrigens auch,sich da so reinknieen,und es zu Ihrer Lebensaufgabe machen. Toll,sicherlich auch eine sehr hart arbeitende taffe Frau. !!! Toll !!!! Mir ist aber auch der Abschnitt,wo Sie abend vorm schlafen gehen mit Ihren Kuehen Fluestert voellig abgegangen.!!!

  • Petra44YT Nein!

    Tja, jetzt ist es zu spät. Jetzt habe ich schon die Videos aus den anderen Ställen gesehen und bin auf pflanzliche Milch umgestiegen.

  • Biggi Thiel

    Na ja es wird wieder viel verherrlicht
    Weidehaltung gibt es auch nicht und die Kälber kommen auch gleich weg
    Also was ist nun besser das sie alle einen Namen haben?

  • Sommerflocke

    Kuhflüsterin =D die Kühe flüstern ihr bestimmt jedesmal ins Ohr: "Bitte entführe direkt nach der Geburt mein Kind. Ach und bitte schneide mir die Hörner ab"

  • Manfred Haller

    Jeder Kuh die Hörner ausgebrannt. Die Bullenkälber wo sind die? Schön entsorgt. Die Euter hängen bis zum Boden, ausgelaugte Milchfabriken. Solche Bauern haben keine Achtung vor der Schöpfung. Hier spricht die Gier.

  • URSi Baumgartner

    Ich meine ein mann und eine Bauerfrau müss zusammen arbeiten das isch besser so alls famile ?🤘🏻🤘🏻🤘🏻🤘🏻🤘🏻😀😀😀😀

  • Jana Weber

    Haha, interessant, klingt alles toll was sie sagt und wie sie es macht. ABER die Kälber werden trotzdem sofort von der Mutter getrennt. Muss ich nicht verstehen!!! Die Kälber „dürfen und sollen so viel trinken wie sie möchten…“ ist ja schön und gut. Aber wie rechtfertigt die das für sich??? Sonst bloß das beste für die Kuh (was wirklich schön ist), aber die Kälber werden sofort getrennt. Passt für mich nicht zusammen!!!!!!!!

  • ghh hh

    Wir verwenden bei uns zuhause auch homyopatische mittel und die funktionieren total die kühe sind viel gesünder empfehle uch jeden bauer👌

  • Elgin Prior

    super! ganz grosse klasse! ich habe mich auch im praktikum, als ich tiermedizin studierte in muenchen, besonders in kuehe und schweine verliebt. mochte das so viel lieber, mit ihnen zu arbeiten als diese bloeden vorlesungen und chemie-practika. gruss aus san diego , californien!

  • Mela Melissimo

    Menschen wie Christine Löb sind die Leistungsträger in unserer Gesellschaft. Dickes Lob an diese Frau!

    Einziges Manko: Schade, dass die Tiere nicht ihre Hörner behalten dürfen. Sie stehen in Bezug zu anderen Organen. Vielleicht ändert sich die Einstellung dazu über die Homöopathie.

  • Let ́s Habicht

    die Kälber kriegen so viel Milch wie se wollen AHA sehr intressant -.- aber bei der Mama dürfens dennoch nd aufwachsen !! die Werden da doch nur weggenommen eben damit sie NICHT so viel trinken wie se wollen -.-

  • Romy S

    Ganz großartig! Hut ab vor dieser tagtäglichen Leistung! Und ganz wichtig, was auch erwähnt wurde, der familiäre Zusammenhalt! Alles Liebe diesen Menschen!!

  • Cornelia Veitl

    Respekt was diese Frau leistet und vorallem sind Ihre Kühe zutraulich. Da sieht man gleich das es den Kühen richtug gut geht und viel Liebe bekommen! Nur finde ich es schade das man das Thema nicht anspricht wenn ein Bulle statt einer Milchkuh auf die Welt kommt. Was passiert mit Ihnen?

  • Gabriele Scharnhorst

    Wieso Kuhfluesterin????????
    Sie redet doch nur über sich, klopft sich permanent auf ihre eigene Schulter.😡
    Die Kühe haben keinen Auslauf, abgesaegte Hörner und den Kühen werden auch hier gleich nach der Geburt die Babies abgenommen.😭
    Die Namen haben die Kühe doch nur damit die Bäuerin den Überblick behält. 🙄

  • Manfred dörflein

    Bayern 3 ist für Kühe definitiv der falsche Sender, Klassik lieben die Kühe und geben auch daher mehr Milch beeinflußt durch die Klassik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *