70 Comments

  • Anita Dutzler

    Endlich mal eine artgerechte Schweinezucht und ich hoffe auch, dass sich viele Landwirte diesem Konzept anschließen werden. Dann kann man endlich wieder Schweinefleisch genießen😉👍

  • Biggi Thiel

    Ich hoffe sehr für die Familie das es sich auch rechnet für die Tiere ist es wunderbar auch wenn sie eines Tages sterben müssen
    Alle guten Wünsche😀😀😀

  • Michl Lanhuaba

    Schön klasse 😍 Ordentlich Geld in die Hand genommen aber der nicht wagt der nicht gewinnt. Leider nicht in meiner Region sonst hätten sie einen Kunden mehr.

  • Colour!this!world! Spraydopebrothas

    Egal wie schön die Haltung ist .. am Ende werden die Schweine ins Schlachthaus gefahren !! Und ihr könnt mir glauben wenn ich sage sie wissen dass sie getötet werden

  • Stephan H

    Vorbildlich 👍👍👍da sollen sich die anderen sich mal eine Scheibe von abschneiden….sehr sympathische Familie …

  • Andrea Arnold

    Mich freut es vor allem, dass die Sauen ihre Ferkel versorgen können und nicht eingepfercht sind. Wirklich vorbildlich, euer Einsatz!

  • Susanne Hirschauer

    Glückliche Schweinchen. Wenn man sie richtig hält,sind die richtig reinlich. Diese Tiere sind sehr intelligent

  • SchnitzelFritze HD

    Ordentlich da kann Man mal wieder sehen wie es alternativ auch geht im Gegensatz zu den riesigen Massentierbetrieben betrieben mit schlechten Bedingungen

  • keep smile

    Super Konzept! Ich drücke die Daumen und wünsche ganz viel Erfolg! 🐖🐐🐔🐓🐣Leider ist der Hof zu weit weg von uns 😭

  • korn.agrar

    Das ist ja alles schön und gut und ich wünsche dem Betrieb und der Familie auch in Zukunft alles Gute, aber für mich hat der Beitrag einen blöden Beigeschmack. Im video hat man gesehen, dass die Familie sehr viel Geld in die Hand genommen hat (2 Ställe, Trockungsanlage…..)
    In den Kommentaren schreiben sehr viele, dass sie sich wünschen würden, dass viele Betriebe sowas machen…..ich frage mich nur welcher Landwirt das bezahlen soll?
    Nicht jeder Betrieb (vor allem keine kleineren Höfe) können sich so etwas leisten und in einen derart modernen und großen stall investieren.
    Um einen solchen Stall unterhalten zu können müssen auch wieder mehr Leute auf dem Hof mitarbeiten. Immer Misten und neu einstreuen, da braucht man Men-Power für.
    Auch das Argument mit den Subventionen sehe ich sehr problematisch. Denn zuerst muss man einmal den Betrieb auf Bio umstellen doch das heißt nicht, dass man sofort ein Bio-Siegel und somit mehr Geld für die Produkte bekommt. Das zu beantragen und bis man es dann bekommt dann mehrere Jahre dauern….das kann reichen, dass der Betrieb in der Zeit bereits kaputt geht (wenn ein solches Jahr wie 2018 mit der Dürre hinzukommt).
    Dass Bio-Betriebe höhere Subventionen mag zwar richtig sein, allerdings haben Bio-Betriebe auch wesentlich höhere Kosten (gerade zu Beginn). Viel nimmt sich das am Ende auch nicht.
    Und tatsächlich ist bei der aktuellen Europapolitik der Trend eher in Richtung Subventionen für große Betriebe mit viel Fläche und weniger für Bio.
    Bestimmt wird Bio in Zukunft immer wichtiger werden, aber dennoch so viel Geld in die Hand zu nehmen und umzusteigen finde ich doch sehr risikoreich – zu risikoreich.

  • Marie S.

    Das soll das non-plus-ultra der schweinehaltung sein? Eher traurig… unterer mindeststandard sollte das sein… man sieht an was für katastrophale haltungsbedingungen wir uns bei schweinen gewöhnt haben dass das hier gefeiert wird.

  • Bunny Graphy

    Unheimlich schöne Haltung und alle die hier Rum pöpeln und sagen das ist nicht möglich denen kann nicht viel an ihren Tieren liegen besonders die konventionelle Haltung ist ja schrecklich. Gerne mehr solche betriebe und das Fleisch kaufe ich dann auch wieder. Momentan kommt mir Schwein aufgrund der schrecklichen Haltung nicht auf den Tisch

  • Phoebe El

    Krass, wiher haben die denn das Geld? Von der Versicherung würde doch sicher nur der Wert der alten Anlage ersetzt… Bekommen sie eu Subventionen? Spenden? Gespartes?

    Auf jeden Fall würde ich das Fleisch von dem Hof kaufen, egal welcher Preis. Hier weiß man wenigstens, dass es den tieren gut geht

  • Phoebe El

    Ich bin vor allem begeistert, dass die schweine sauber sind. Auf Bildern von normalen Höfen sieht man nur dreck und Blut auf den schweinen

  • Der Hühnerkanal

    Das ist der erste Bericht, wo ich einen echt guten Hof gesehen hab.
    Ich sah schon viele ökologische Ställe in Berichten aber das war weitvoraus der beste.

  • tollpatsch76able

    Es gibt ja auch in Meck Pomm Verrückte und genau diese hätte ich auch noch gerne dabei, Danke für das Filmchen.

  • Paula Lochno

    Es ist sehr schön zusehen wie es den Tieren da geht. Ich habe mich letztens mit jemand unterhalten über Schweine Haltung und sie sagte: es ist egal wie es den Tieren geht und wie sie gehalten werden sie werden ja eh sterben.

    Was soll man dazu noch sagen 😶
    Aber respekt an die Leute die so etwas leisten finde ich super 👍🏻

  • D F

    👍👍👍 Mir wäre diese Tierhaltung wert , mehr zu bezahlen ! Lieber weniger als Fleisch , als von kranken Tieren aus konventioneller Tierhaltung !

  • Silke

    Das ist perfekt so sollten Tiere gehalten werden wir Essen sie ja auch also nehmt euch mal ein Beispiel an diesen Bauern….

  • hftv fgyvh

    Die Schweine haben es sehr schön dort, keine Frage! Bricht es denen nicht dennoch das Herz, sie zu töten? Oder halten die Schweine für andere Zwecke?

  • Elgin Prior

    ganz toll, diese familie. als ich tiermedizin studierte in muenchen, umgab ich mich am liebsten mit schweinen und kuehen im praktikum,, fernab von vielen arroganten studenten und professoren. da fuehlte ich mich am wohlsten. trotzdem koennte ich den jonb nicht machen, weil ich an jedem der wesen haengen wuerde und mir nicht vorstllen koennte, es jemals zu schlachten. liebe gruesse aus san diego, californien!

  • AshantiJUJU

    Super Haltungsbedingungen, der Tiere. Das müsste gesetzlicher Standard sein und staatlich gefördert werden. Toll das es sowas noch gibt. 👍 Sauen und Ferkel im Stroh zusammen mit genügend Platz 😍

  • Jennifer Mittl

    Das ist zwar ein Vorschritt aber wenn man ein Hund oder Pferd so halten würde würden alle sich beschweren ich bin Vegetarierin und bin stolz darauf

  • GeilerRitter

    Ich wüsste so gerne, wo es in meiner Region solcherlei Höfe gibt, sodass ich dort mein Fleisch guten Gewissens kaufen kann. Bis dahin bleibe ich praktischer Vegetarier. Gibt's da ne beglaubigte Liste?

  • lingoni GERMAN

    Ich als Veganerin würde mir natürlich wünschen, dass es gar keine Tierhaltung zwecks Lebensmittelverzehr mehr geben würde, aber wenn es gesetzlich verpflichtend wäre, dass alle Betriebe solche Bedingungen einhalten müssen, dann wäre die Welt eine Bessere und wir Veganer nicht täglich mit der harten und herzzerreißenden Realität von Tierquälerei, psychischer Terror vor der Schlachtung und Verstümmelungen konfrontiert.

  • Franzi Ba98

    Ein Hoch auf diese Familie! Wunderbar. Ich hoffe sie bekommen langfristige, gute Partner und Abnehmer vom Fleisch und gerechte angepasste Bezahlung!

  • Stevie Metal

    So! Genauso muss die Landwirtschaft werden! Bio, ich finds toll. Ich mag den Betrieb. Dort muss ich Mal hin und Fleisch kaufen😍😎

  • Lynn M.

    Ich bin einfach nur sprachlos ! Wenn jeder so denken und vor allem handeln würde, wie es diese Familie tut.. dann würde die Erde schon ein deutlich besserer Planet sein.
    Familie May, ich würde auch gerne bei euch arbeiten☺️😁

  • klaus peter kraa

    Umgang mit Tieren etc. – Der Begründer der Abendländischen Philosophie, Thales von Milet, rief seinen Mitmenschen zu: Wie ihr mit den Tieren umgeht, wird es auf euch zurückfallen. Jedes Töten von Tieren, aus welchen Gründen auch immer, war für ihn Mord. Diese Auffassung ist für „Normalmenschen“ exzentrisch, aber sie ist auch bewundernswert, denn er soll danach gelebt haben. Wir sollten uns heute aber mindestens eines Philosophen des späten Mittelalters erinnern, Baruch de Spinoza. Er schrieb: Deus sive natura: Gott sitzt nicht unerreichbar in transzendenten Höhen, sondern er begegnet uns in allen Erscheinungen unserer Umwelt. Wir müssen also sorgsam mit der Schöpfung umgehen, wenn wir ihn nicht verletzen wollen. Und wir müssen ihm helfen, Gutes zu tun, fügte der Philosoph Jonas als Lehre nach Auschwitz hinzu.
    Der heutige Mensch ist zu häufig aber wohl eher vom Teufel besessen: So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element. Das scheint heute, um der Rendite willen, auch das Leitbild der Umweltpolitik zu sein, insbesondere, wenn es das Verhältnis zu Tieren betrifft. Selbst Grüne, die nach eigenen Bekundungen zum Gegenteil angetreten sind, verwechseln ihr Grünes Kleid mit der Uniform schießwütiger Jäger und Fallensteller. Dabei sollte höchste Aufgabe der Politik sein, die Menschen vom Rückfall in den Kessel triebhafter Emotionen, der Walpurgisnächte des Unbewußten, sagt C.G. Jung, zu bewahren. So ähnlich formulierte es Virgil einmal in seinem Staatsepos Äneas.
    Aber zum Beispiel die grün-rot-schwarze Genderpolitik ist mit der Förderung des Sexualtriebs ab dem Kleinkind mit viel Steuergeld schon zum gegenteiligen Ziel unterwegs. Zum Schaden derjenigen, die ihnen das Geld dafür geben.
    Unseres Erachtens ist das ein Bildungsproblem – wir haben mangelhafte Bildungssysteme. Deshalb sind die Kolumbianerin Helena Williams & ich unterwegs mit der Forderung nach einer gründlichen Reform unserer Bildungssysteme: Bildung, was muß man sein, um Mensch zu sein – Kants Aufbruch in die philosophische Anthropologie – Wilhelm von Humboldts Ziel einer Erziehung zur schönen Menschlichkeit – Schön im Sinne Schillers, als Symbol innerer moralischer Freiheit – Einer Harmonie von Geist und Natur

  • Sigrid Wlassak

    Ihr seid echt genial😙😙😙😙was ihr den Schweinen bietet🐷🐷🐷🐷🐷da können sich viele Leute ein Beispiel nehmen und euch mit den Hühnern…..moi voll süß wie ihr euch über eure Tiere kümmert.🐷🐷🐣🐣🐥🇦🇹🙋🏼‍♀️

  • Thilo s

    Keine schlechte Sache. Nur für einen Landwirt/Bauerm, der vorher nicht in Frankfurt erfolgreich gearbeitet hat, ist das quasi unmöglich zu finanzieren.Auch wenn alles sehr auf das Tierwohl bezogen ist, kann das nicht für alle Landwirte/Bauerm die Zukunft sein, weil die Kundschaft irgendwann versorgt ist und somit die Preise sinken, wie es gerade schon in den Anfängen bei Bio ist.Trotzdem eine gute Alternative

  • Jonas Möhler

    Sehr schöner Hof
    Nur ist die Frage wie es mit Hygiene in diesem Stall organisiert werden soll zwecks schwarz weiß Bereich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *